"Scrum @ Scale - Scaling based on My Experiences"

Abstract

Scrum Inc.’s JJ and Jeff Sutherland present an object-oriented model for scaling Scrum across the entire business enterprise. The modular approach enables the overall framework to function using different solutions for each module, which allows this approach to work successfully across a much broader range of contexts than other “tightly coupled” solutions.

Download: Scrum at Scale Keynote

Referentenprofil

Jeff Sutherland gilt als der "geistige Vater" und Mitbegründer von Scrum. Jeff Sutherland entwickelte Scrum mit seinem Entwicklungsteam bei der Firma EASEL. Zusammen mit Ken Schwaber formularisierte er Scrum zu Beginn der 90ziger Jahre und stellte Scrum als agiles Framework für die Softwareentwicklung vor.

Als ein erfahrener Scrum Consultant hat er in  weltweit führende Unternehmen wie Cisco, Google, Yahoo, Microsoft, IBM, Oracle, MySpace, Adobe, Siemens, Sony/Ericson und Accenture Scrum Implementierungen und agile Trasitionen begleitet.

Auf der UPscALE spricht er über diese Erfahrungen, über Fallstricke und wie zum Beispiel agile Metriken und KPI's bei der Umsetzung von Scrum helfen können.

 

 

 

Scaling immmr – unsere Erfahrungen mit SAFe

Markus Willner und Agnes Szejka (Dt. Telekom)

Wie sieht die Realität der Implementierung von SAFe abseits des schönen Übersichtsposters aus? Wir haben im „immmr“-Projekt der Telekom SAFe eingeführt und möchten aus der Praxis berichten. Das sind die Fragen, die wir dabei diskutieren wollen:
- Wie sieht agile Skalierung im Großprojekt aus?
- Wie haben wir Teams integriert, die nicht Code produzieren?
- Wie haben wir das Programm Management umgesetzt?
- Was ist ein Super Sprint und wie organisiert man den?
- Auf was ist zu achten, wenn man 60 Leute unter einen Schirm bringen möchte?
- Wie funktioniert Agilität und Skalierung in Verbindung mit Nearshore Entwicklung?

SAFe@Finnova oder Agile-Finnova-Express – nächster Halt: Agile Organisation

Philippe Renggli und Murat Ortak (finnova AG)

Erfahrungsbericht einer erfolgreichen SAFe Einführung aus der Sicht des Projektleiters (in diesem Fall ihr Reisebegleiter), aus der Sicht des Product Owners (das Change Project wurde agil umgesetzt) und aus der Sicht eines Release Train Engineers. Die Einführung der Agilität stützt sich auf das Scaled Agile Framework 3.0.

Steigen Sie ein in den Agile-Finnova-Express und begeben Sie sich mit uns auf die Reise. Vorbei an Wasserfällen, Spezifikationen, Hierarchien über Organisations-Change hin zu einer agilen Welt voller fröhlicher Menschen. Wir erzählen Ihnen unsere Geschichte über eine Reise zu einer agilen Organisation mit Einblicken zu gesperrten oder langsam zu befahrenden Streckenabschnitten und über alternative Weichenstellungen, die rückblickend sinnvoller gewesen wären.

Agile Royal Deluxe

Timo Junk (EnBW), Raphael Dölker(EnBW), Michael Minigshofer (ERGO Direkt), Jens Korte

 

Warum wollten Sie Scrum einführen? Warum dauert es so lange? Welche Fettnäpfen haben Sie nicht ausgelassen? Warum tun sich die Mitarbeiter so schwer, die ‘bessere’ Arbeitsweise zu akzeptieren? Warum unterstützen die Führungskräfte so zögerlich die schöne, neue Welt?

Diese und ähnliche Fragen wird Jens Korte in einer lockeren Runde seinen Gesprächspartnern stellen. Diese sind Manager sowie interne Berater und Coaches von EnBW Energie Baden-Württemberg AG und ERGO Direktversicherungen. Seien Sie gespannt auf interessante Einblicke, unerwartete Ähnlichkeiten zu Ihren Erfahrungen und überraschende Wendungen.

Agile Transformation at Matrix42

Oliver Bendig (Matrix42 AG)

Als Chief Technology Officer (CTO) ist Oliver Bendig für die Produktstrategie, Roadmap und Weiterentwicklung des Matrix42 Produktportfolios verantwortlich. Neben der Führung der Matrix42 Product- und Entwicklungsteams berät er Kunden im Bereich IT-Service Management und Infrastructure Management mit einem Schwerpunkt auf Cloud, Virtualisierung und Business Mobility. Oliver Bendig greift auf mehr als 15 Jahre Erfahrung im Management und Entwickeln von Business-to-Business Software zurück. Bevor er 2009 zur Matrix42 kam, war er für das Product Management bei verschiedenen deutschen und US amerikanischen Softwareherstellern wie Netsupport, Enteo Software und FrontRange Solutions, verantwortlich. Nach seinem Studium der Wirtschaftsinformatik (BA) und des Bachelor of Arts (B.A.) absolvierte Oliver Bendig den Master of Science in Computer Science (M.Sc) an der Fachhochschule Karlsruhe. Er ist ein Verfechter von Lean Management und agilen Methoden innerhalb der Softwareentwicklung und hat in seiner beruflichen Laufbahn mehrfach internationale Teams durch eine agile Transformation geführt.

Kamin-Abend mit Dr. Boris Kneisel, SAP SE „Agile Skalierung – Diagnose-Tool für Poly-Traumen in Gross-Organisationen“

Abstract

(von Palliativ-Ansätzen über kurative Erst-Massnahmen und systemische Therapien hin zur Wieder-Erstarkung innerer Selbstheilungs-Kräfte)

Für alle Teilnehmer die am Abend der UPSCALE noch Muse und Lust haben bietet unser letztjährige Referent (UPSCALE 2015) Dr. Boris Kneisel, SAP SE einen "Kamin-Abend" mit dem Thema „Agile Skalierung – Diagnose-Tool für Poly-Traumen in Gross-Organisationen“ an.

“Skalierungs-Vermögen“ und „Roll-out Fähigkeit“ sind häufig Anforderungen bei Entscheidung für Methodik-Nutzung in Organisationen – „Scaled Agile“ als typischer Ansatz ein recht inflationär verwendeter Begriff (Kandidat fürs ‚Unwort des Jahres‘) oft vorgeschoben und missbraucht, um herrschende Missstände zu überdecken anstatt sie mittels Ursachen-Ermittlung und Fehlerbehebung zu kurieren – mit allen Konsequenzen für die Organisation…“Fassaden-Scrum“ und A(Px)INO*-Zustände haben weite Verbreitung und entwickeln inzwischen ihre jeweils eigenen Traditionen.
Im Rahmen des Kamin-Gesprächs werden grundlegende Ansätze zur „Trauma-Therapie“ angerissen und vergleichend gegenübergestellt – aktives Einbringen der Teilnehmer ist explizit erwünscht – viele von uns haben Erfahrungen – vermutlich keiner die ultimative Universal-Lösung („no silver-bullet available on Agile“)…
*Agile (Projects / Programs … - insges. 7P-Dimensionen)-In-Name-Only

Dr. Boris Oliver Kneisel – Turn-around Coach & Agile Innovation Evangelist

gefragt in „Agilen Turn-arounds“ (cross-industry Lean & Agile Practitioner); modelliert mit 20J. Erfahrung bei SAP SE als „Global Transition Lead Agile Scaling“ verteilte F&E-Szenarien. Übersetzt aus Programm-, Projekt-, Produkt-Entwicklung die klass. Mgmt-Denke in Agile Strukturen. Coacht als Praktiker "selbst-organisierenden" Team-Aufbau. Unterstützt als passionierter Innovations-Manager Führungskräfte auf breiter KnowHow-Basis mit kontext-spezifischen Methoden für (pro-aktives) Risiko-Mgmt & Produktivität. Baut und nutzt trotz (oder gerade aufgrund?!) weitläufiger Kenntnis zahlreicher Methoden und Inhaberschaft vieler bunter, zugehöriger ‚Zettel‘ in wachsendem Umfang hybride Konzepte, die sich am jeweiligen Kontext orientieren, um echte Probleme zu lösen. (Profil: www.BorisKneisel.de, Kontakt: Boris.Kneisel@sap.com).